Wir gehören zu den großen gemischten Laienchören der Hauptstadt und sind aus dem 1949 im Ostteil der Stadt gegründeten Chor des Berliner Lehrerensembles „Dr. Theodor Neubauer“ hervorgegangen. Seit 1992 sind wir als eingetragener Verein organisiert. Im Namen unseres Chores spiegelt sich neben seiner traditionsreichen Geschichte auch das Anliegen wider, die Begeisterung für das mehrstimmige Singen auf anspruchsvollem Niveau zu entwickeln und mit dem Publikum zu teilen.

Unser Repertoire ist breit gefächert und besteht aus A-cappella-Sätzen verschiedener Stilrichtungen, Nationalitäten und Epochen. Es umfasst sowohl Werke alter Meister als auch zeitgenössische Kompositionen, geistliche und weltliche Stücke, Renaissancemadrigale und Volksliederbearbeitungen, Weltmusik und Folklore, Gospels und Spirituals sowie Swing- und Poparrangements.

Wir beteiligen uns regelmäßig an Projekten des Chorverbandes Berlin wie den Veranstaltungen zur Fête de la Musique und haben aktiv an den Deutschen Chorfesten Bremen 2008, Frankfurt/M. 2012 und Stuttgart 2016 teilgenommen. Mehrfach haben wir uns erfolgreich einer Wettbewerbsjury gestellt, so 2000 bei den 1. Choir Olympics Linz, 2003 beim 3. Internationalen Johannes-Brahms-Chorwettbewerb Wernigerode, 2014 bei den 8. World Choir Games Riga und zuletzt beim 3. Chorwettbewerb des Deutschen Chorverbandes 2016, wo wir mit dem Prädikat „sehr gut“ einen 3. Preis errangen.
Im Mittelpunkt stehen natürlich unsere eigenen Programme, die das ganze Jahr über in Kirchen, Sälen und sozialen Einrichtungen zur Aufführung kommen und insbesondere in der Adventszeit hunderten Gästen Freude bereiten. Neben den Konzerten in Berlin und Umgebung nutzen wir unsere jährlichen Chorreisen zu besonderen Aktivitäten. Zu den herausragenden Erlebnissen gehört die Gestaltung einer Messe in der Cathédrale Notre-Dame de Strasbourg 2015.

Neben den wöchentlichen Abendproben führen wir pro Jahr zwei intensive Arbeitswochenenden im Umland durch, die (ebenso wie unsere Feste und Feiern) zugleich der Förderung der Gemeinschaft und Geselligkeit dienen.

Unser Kammerchor ist ein Teil der großen Gemeinschaft und hat sich im Laufe der Jahre spezifische Literatur für kleinere Besetzungen erarbeitet, mit der sowohl die Vorhaben des großen Chores ergänzt als auch separate Auftritte durchgeführt werden.

Künstlerischer Leiter ist seit 1998 Thomas Lange.